Feuerwehrhaus an Freiwillige Feuerwehr Altlandsberg, Löschgruppe Bruchmühle übergeben

Innenminister Michael Stübgen übergab am 03.09.2020 das neue Feuerwehrhaus an die Löschgruppe Bruchmühle.

In einer Bauzeit von nur 12 Monaten wurde das Feuerwehrhaus in Bruchmühle errichtet. Die Baukosten betrugen etwa 2,4 Millionen Euro. Vom Land Brandenburg wurde das Bauvorhaben mit knapp einer Million Euro gefördert. Das Feuerwehrhaus hat eine Fahrzeughalle mit vier Stellplätzen, einen großen Schulungsraum, Besprechungsraum, kleine Werkstatt, Küche und Lager. Um Kontamination zu vermeiden, sind die Umkleideräume, Wasch- und Duschmöglichkeiten und Toiletten so angeordnet, dass eine Schwarz-Weiß-Trennung erfolgt. Die verschmutzte Einsatzkleidung kommt somit nicht mit der Privatkleidung in direkten Kontakt.

Für den Landkreis Märkisch-Oderland hat das Feuerwehrhaus eine große Bedeutung als Ausbildungsstätte. Der Übungsturm, die Außenanlagen und die Übungsflächen können für die Standortausbildung genutzt werden.

Die Feuerwehr-Unfallkasse Brandenburg wurde vom Träger der Feuerwehr bereits in die Planungsphase des Bauvorhabens einbezogen und hat Hinweise zur sicherheitsgerechten Planung, Gestaltung und zum Betreiben von Feuerwehrhäusern gegeben.